Allgemein

Athen

Avignon

Berlin

Palermo und die Manifesta

Sizilien und Palermo

Venedig 2017

Im Herzen des Wissens: das sizilianische Erbe

Der Palazzo Branciforte ist ein architektonisches Unikum zwischen Gegenwart und Vergangenheit. Als historisches Gebäude im Herzen von Palermo, das gegen Ende des 16. Jahrhunderts erbaut und vor kurzem renoviert wurde, ist es dank der wichtigen Restaurierungsarbeiten, die von dem unvergesslichen Architekten Gae Aulenti durchgeführt wurden, eines der wichtigeren geschichtlichen Orte der größten Stadt Siziliens.

Der Palast ist einer der elegantesten Residenzen von Palermo, der während seiner langen Geschichte immer wieder eine enorm wichtige Funktion eingenommen hat. 

Ende des 18. Jahrhunderts ging das Anwesen in den Besitz des Monte dei Pegni über. Noch heute kann man die markante Holzkonstruktion bewundern, die damals entworfen wurde, um die sogenannte “unedle” Güter zu beherbergen. Man kann auch sagen es war ein Trödelschuppen, ein Pfandleihhaus oder eine Aufbewahrungsanstalt für alles, was nicht von besonderer Güte war.

Das Palazzo Branciforte ist der Hauptsitz der Stiftung Sizilien (die es im Jahr 2005 erworben hat) und ein einzigartiger Ort, an dem sich Identität und Innovation vermischen.
Die Räume sind für die Öffentlichkeit zugänglich und zeigen die  Wiege der sizilianischen Kultur, sie sind aber auch der Nährboden für neues Wissen im Sinne der Lehre und Wissenschaft.